Neuigkeiten

"LeerGut Schein" - Förderung von Erstberatung für gemeinwohlorientierte Aktivierung von Leerständen in Thüringen

Im Rahmen einer Pilotphase 2021 wollen wir erfolgversprechende Initiativen fördern, die bereits eine leerstehende Immobilie in Aussicht und konkrete Ideen für deren Nachnutzung haben, mit der Umsetzung ihrer Ideen aber noch am Anfang stehen. 

Gemeinwohlorientierte Initiativen, die in ihrem Dorf, in ihrer Stadt eine leerstehende Immobilie mit neuem Leben füllen wollen und für ihr Projekt konkreten Beratungsbedarf sehen, können sich bis zum 19. März bewerben. Das Beratungsbudget der Pilotphase reicht für bis zu 10 Projekte. Die Förderung beinhaltet die Vermittlung und Kostenübernahme einer Orientierungs-, Konzept- oder Fachberatung, je nach Bedarf. Die ausgewählten Initiativen erhalten dafür einen sogenannten „LeerGut-Schein“, der die Erstberatung mit Expert*innen aus dem Netzwerk ermöglicht.

Wir verstehen uns als Thüringer Lobby für eine gemeinwohlorientierte Immobilienentwicklung, für die Um- und Wiedernutzung von leerstehenden Gebäuden und für eine ressourcenbewusste Baukultur. Genau das ist der Grund für unsere Förderungsinitiative.

Bewerbungsunterlagen:

Antrag LeerGut Scheine

Leitfaden LeerGut Scheine

Bild: 2021-02/erstberatung-leergut-scheine.jpg

7. Netzwerktreffen am 21. Januar 2021 - digital

Wir laden alle Interessierten am Thema gemeinwohlorientierte Projektentwicklung zum 7. Netzwerktreffen der LeerGut-Agenten ein. Wir begrüßen Vertreter*in von Hausinitiativen, Berater*innen, Leerstandslotsen und Auskenner*innen vor Ort sowie Vertreter von Verwaltung und Poliltik. Anmeldungen nehmen wir gerne per E-Mail: kontakt@leergut-agenten.de entgegen.

21. Januar 2021 von 14:00 bis 16:30 Uhr

Wir freuen uns über zahlreiche Teilnehmer*innen!

Wir, die LeerGut-Agenten verstehen uns als Thüringer Lobby für eine gemeinwohlorientierte Immobilienentwicklung, für die Um- und Wiedernutzung von Häusern und Brachen in den ländlichen Räumen und für eine Baukultur, die Innovationen in der Planung, Finanzierung und Förderung hervorbringt.

Wir sind ein Netzwerk aus Architekt*innen, Stadtplaner*innen, Vertreter*innen von Verwaltungen und von Wohn-, Kultur- und Gewerbeprojekten möchte Initiativen, Verwaltung und Politik bei der Entwicklung von leerstehenden Immobilien, insbesondere in der sogenannten „Phase 0“, also von der Idee zum Projekt, beraten und unterstützen. Dabei ist uns die persönliche Entfaltung der Beteiligten sehr wichtig, das Gemeinwohl in der Region, der Kleinstadt bzw. im Dorf stärken und die planetaren Grenzen, insbesondere Boden, Umwelt und Klima, liegt uns ebenso am Herzen. 2021 bauen die LeerGut-Agenten ein entsprechendes Beratungs- und Fortbildungsangebot auf.

In regelmäßigen Netzwerktreffen kommen wir mit Expert*innen und Interessierten zusammen, besuchen thüringenweit etablierte und neu entstehende Projekte, schaffen Öffentlichkeit und vermitteln Kontakte. Das nächste Treffen findet erstmalig digital statt. 

Bild: 2021-02/1613551272_netzwerktreffen-i.jpg

simul+ Forum - Ländlicher Raum ins Sachsen

Immer mehr Projekte und Initiative fördern das Netzwerk von Kreativschaffenden im ländlichen Raum. In Flöha tauschten sich, am 15.10.2020, Kreativschaffende im ländlichen Raum und  Projektträger des simul⁺Wettbewerbs Erfahrungen aus und knüpften Kontakte. Bertram Schiffers präsentierte die LeerGut-Agenten auf dem Simul+ Forum und stand Rede und Antwort zu der Arbeit der letzten 2 Jahre.

Foto von Jo Zeitler, beauftrag von KreativLandTransfer

 https://www.laendlicher-raum.sachsen.de/simul-forum-fuer-kreative-in-laendlichen-raeumen-am-15-10-2020-in-floeha-10939.html

Bild: 2020-11/katja-grosser-im-saal.jpg

LeerGut-Agenten - Ernennung zum IBA Kandidat

Am 04. September haben Thomas Meier, Martin Arnold-Schaarschmidt und Katrin Hitziggrad die LeerGut-Agenten vor dem Fachbeirat der IBA Thüringen vertreten. Mit der Ernennung zum IBA Kandidat ist die Trägerschaft auf den Plattform e.V. übergegangen. In einer Pilotphase von einem Jahr sollen Arbeits-und Organisationsprozesse aufgebaut und getestet werden. 

Der Fachbeirat berät und unterstützt die IBA Thüringen bei ihrer inhaltlichen Arbeit. Er bindet die nationale und internationale Expertise in die Gesellschaft ein. Er wirkt bei der Programmentwicklung mit und trägt dazu bei, Projekte vorzuschlagen, zu evaluieren und zu qualifizieren.Vorsitzender des Fachbeirats ist Michael von der Mühlen, Staatssekretär a.D. im Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen.

Die drei LeerGut-Agenten haben die bisherige Arbeit, die Projekte und auch die Visionen für die nächsten Jahre vorgestellt. Mit der Ernennung zum IBA Kandidat ist die Trägerschaft auf den Plattform e.V. übergegangen. In einer Pilotphase von einem Jahr sollen Arbeits-und Organisationsprozesse aufgebaut und getestet werden. 

Bild: 2020-11/160608-ibabaustellen-leergut-schlosstannenfeld-00002.jpg

ÜBERLAND: Festival der Akteure

Ein Fest für alle Menschen, die das Landleben neugestalten –
zum Feiern, Austauschen, Werken, Ausprobieren und Vernetzen. 

Die Neulandgewinner sind nur ein Teil der Menschen, die jeden Tag neue, kluge und kreative Lösungen für ihre Dörfer, Regionen und Kleinstädte finden. Egal aus welcher Region Deutschlands und ob schon selbst aktiv oder noch am Suchen nach dem richtigen Anknüpfungspunkt - auf dem ÜBERLAND Festival wird es geballtes Wissen, neue Ideen, inspirierende Menschen und vor allem das gemeinsame Nachdenken über gesellschaftspolitische Fragestellungen im Großen und Kleinen geben. Und das alles in einer ganz besonderen Atmosphäre an einem Spätsommerwochenende im Kühlhaus Görlitz!

Hier der Link zur Website, auf der das Programm hinterlegt ist:

Überland Festival der Akteure

Bild: 2020-11/ueberland-festival.png

6. Netzwerktreffen der LeerGut-Agenten

Vor Ort mit Aktiven ins Gespräch kommen, Erfahrungen austauschen, weitere Kontakte knüpfen - diese gute Gelegenheit nutzten ca. 20 Vertreter und Vertreterinnen aus Verwaltung, freien Berufen und Projektiniativen. Im Mittelpunkt standen die Organisationsentwicklung der LeerGut-Agenten und die einzigartige Arbeit der Familienstiftung. Beratungs- und Unterstützungsbedarf wurden ebenso deutlich, wie das starke Interesse weiterhin in Verbindung zu bleiben!

Dokumentation 6.Netzwerktreffen Tannroda

Programm Tannroda 09.07.2020

Bild: 2020-03/burg-tannroda.jpg

LeerGut-Agenten ausgezeichnet

Das Thüringer Netzwerk zur Belebung von Leerstand wurde durch die Regionalen Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien (RENN) in Kooperation mit dem Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) als ein „Projekt Nachhaltigkeit 2019" ausgezeichnet. Die Jury ist davon überzeugt, dass die LeerGut-Agenten „einen besonderen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung" leisten können.

Die insgesamt 40 Gewinner-Projekte 2019 erhalten eine Förderung und Zugang zum bundesweiten RENN-Netzwerk.

Bild: 2019-06/rne-projekt-nachh-signet-cmyk-jpg-kopie.png