Neuigkeiten

Einladung zum 16. Netzwerktreffen der LeerGut-Agent:innen

Der LeerGut-Agentinnen und -Agenten e.V. i.G. lädt alle Interessierten an der gemeinwohlorientierten Leerstands- & Bestandsentwicklung zum 16. Netzwerktreffen nach Remschütz ein. Nach langem Leerstand und ungewisser Perspektiven haben sich Privatpersonen haben diesem Areal und dem Bestand angenommen. Derzeit arbeiten sie mit Studierenden der Fachhochschule Erfurt zusammen und beschäftigen sich gemeinsam mit den Fragen: Wie und mit welcher Nutzung kann dieses Areal inkl. Bettenhaus aktiviert und weiterentwickelt werden?

Remschütz liegt etwa drei Kilometer nördlich des Stadtzentrums von Saalfeld und unterhalb des Kulmbergs umgeben von einem großen Waldgebiet der Saalfelder Heide. Die ehemalige Ferienanlage liegt außerhalb des Ortes Remschütz und stand dem jungen Nachwuchs der Mitarbeiter:innen des VEB Carl Zeiss Jena als Erholungsdomizil zur Verfügung, der zeitweise 25 Betriebe umfasste. Für die Ferienanlage kamen, nach ersten Anfängen mit Kinderzeltlagern in den 1950er Jahren, stufenweise feste Gebäude und Einrichtungen hinzu, mit Küche, Speisesaal, Krankenstation, Aufenthaltsraum, Sport- und Spielgeräte und vielem mehr. Nach der deutschen Wiedervereinigung fiel das ehemalige Ferienlager 1990 brach und entwickelte sich mit den Jahren zum beliebten ostmodernen Lost Places. Das ehemalige Bettenhaus sowie Teilelemente der Außenanalgengestaltung sowie Teile der Spielgeräte, wie Kletterturm, sind noch erhalten. Zum 16. Netzwerktreffen werden wir diesem spannenden Projekt eine Bühne geben und zudem über die Entwicklung der LeerGut-Agent:innen und der Vereinsgründung ins Gespräch kommen. 

Programm

15:00 Uhr         gemeinsamer Rundgang und Besichtigung des Areals um das ehemalige Ferienlager mit Gastgeberin Bianka Müller

16:00 Uhr         Kennenlernen, Netzwerken bei Kaffee & Kuchen

16:30 Uhr         Arbeitsteil

  1. Vorstellung von aktuellen LeerGut-Projekten
  2. Gründungsprozess des LeerGut-Agentinnen & -Agenten e.V.
  3. Termine in 2024
  4. Sonstiges

18:00 Uhr         Imbiss, Netzwerken

Zum 16. Netzwerktreffen bitte unbedingt bis zum 31.05.2024 unter folgenden Link anmelden:

Zur Anmeldungen bitte hier klicken:

Treffpunkt: 

ehemaliges Pionierferienlager, Dorfkulmner Weg 21 in 07318 Saalfeld / OT Remschütz

Bild: 2024-05/20231122-132755.jpg

Fortbildung: Leerstand als Chance am 19.03.2024 - an der Kommunalakademie Thüringen in Erfurt

Die LeerGut-Agent:innen haben mit der Kommunalakademie Thüringen ein gemeinsames Fortbildungsformat auf den Weg gebracht. LeerGut-Agentin und Freie Stadtplanerin Ines Klinke sowie LeerGut-Agent und Planer Klaus Schotte geben, am 19.03.2024 in der Zeit von 9:00-15:00 Uhr, einen Überblick zur gemeinwohlorientierten Leerstands- und Bestandsentwicklung.

Im Rahmen der Fortbildung, am 19.03.2024 bei der Kommunalakdemie Thüringen, werden Einblicke in die Bedeutung der Planungsphase "0", in verschiedene Betreibermodelle, Überblicke zu Akteur:innen, Eigentumsverhältnisse, Umgang mit Projektinitiativen, Rechtsformen wie Verein, Stiftung, Genossenschaft, GmbH, Syndikate, Schnittstellen und Kompetenzen in der Verwaltung, aktive Baulandpolitik, wie Erbbaurecht und Verfahren, u. a. Konzeptvergaben, Anhandgabeverfahren, gegeben.

Die Fortbildung richtet sich an Bürgermeister:innen, Mitarbeiter:innen des Bauamtes, des Liegenschaftsamtes, der Wirtschaftsförderung sowie an Leerstandsmanager:innen. Die Teilnehmer:innenanzahl ist begrenzt und eine rechtzeitige Anmeldung wird empfohlen. Alle Teilnehmer:innen erhalten ein entsprechendes Zertifikat. Die Anmeldung erfolgt, über das Formular direkt bei der Kommunalakademie Thüringen. 

Weietere Informationen finden Sie auch auf der Webseite des  Thüringer Gemeinde- und Städtebund. 

https://www.gstb-thueringen.de/ - Suchbegriff: z.B. Seminar 24-6.44.1

19.03.2024 in  Alfred-Hess-Straße 37, 99094 Erfurt

 Dauer 1 Tag  von 09.00 - 15.00 Uhr

Gebühr für Nichtmitglieder 110,00 €

Anmeldeformular unter: https://www.leergut-agenten.de/termine

Bild: 2024-02/1706801253_fortbildung-leerstand-als-chance.jpg

Gründungsversammlung des LeerGut-Agentinnen & -Agenten e.V.

Unserer Einladung zur Vereinsgründung folgten 43 Gründungswillige, darunter verschiedene aktive LeerGut-Agent:innen und Initiativen, wie das Haus Bräutigam aus dem Schwarzatal, das Schloss Tonndorf aus dem Ilmtal, Stiftung Burg Tannroda, das Institut für graue Energie , der Kulturhof Kleinmecka , die Architektenkammer Thüringen, vertreten durch Präsidentin Ines Jauck, und zahlreiche weitere LeerGut-Agenten:innen aus ganz Thüringen. Zudem  freuten wir uns über die vielen motivierenden Worte von Unterstützer:innen und langjährigen Webbegleiter:innen, wie von Marta Doehler-Behzadi, Geschäftsführerin der IBA Thüringen,  Michael Rommel, Vorstandsvorsitzender des BDA Thüringen, Ines Jauck und Dr. Martin Gude, Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft.

Direkt im Anschluss an die Gründungsversammlung fand in gleicher Location unser 15. Netzwerktreffen des frisch gegründeten Vereins statt. LeerGut-Projekte, die über die LeerGut-Agenten:in seid 2021 durch die LeerGutscheine begleitet wurden, gaben einen Einblick über ihre Erfolge und Herausforderungen. Darunter waren Bianka Müller, mit dem ehemaligen Ferienlager in Remschütz, der Kunsthof Niederarnsdorf und die Umnutzung des ehemaligen Bürgermeisteramtes samt Mitmach-Garten in Taubach bei Weimar.  

Aktuell gehen wir die verschiedenen bürokratischen Schritte einer Gründung. Für das kommende Jahr planen wie verschiedene Netzwerktreffen und ergänzende Formate. Auch die Vergabe von LeerGutscheinen streben wir wieder da. 

Foto: Thomas Müller

Bild: 2023-11/tmue20231020b033.jpg

Gründungsversammlung & 15. Netzwerktreffen der LeerGut-Agenten

Vor fünf Jahren starteten die LeerGut-Agenten auf Initiative der Internationalen Bauausstellung IBA Thüringen mit ihrem ersten Netzwerktreffen in der Häselburg in Gera. Nun, nach 14 Netzwerktreffen vor Ort, zuletzt in Kleinmecka und Kapellendorf, nach zahlreichen Beratungsgesprächen und intensiven Erfahrungsaustauschen, wollen wir die LeerGut-Agenten dauerhaft als gemeinnützigen Verein aufstellen. Wir laden alle Interessierten ein, Mitglied und damit Teil unseres Netzwerks zur Belebung von Leerstand zu werden! Kommt gerne zu unserer Gründungsversammlung am 20. Oktober um 14 Uhr in den  Eiermannbau Apolda.

Als Mitglied, ob Privatperson, Projektinitiative oder Vertreter der Kommune und Institutionen, profitieren alle Interessierten von den persönlichen Kontakten zu Aktiven, Planenden und Praktikern sowie dem Zugang zu Fachinformationen und Veranstaltungen vor Ort. Ihr werdet Teil einer breiten und aktiven Lobby für den Bestandserhalt, für eine nachhaltige Flächennutzung und eine ressourcenbewusste Umbaukultur. Bei den LeerGut-Agenten kommen Bürger:innen, Planende, Institutionen und Kommunen auf Augenhöhe zusammen. Wir freuen uns auf die Weiterführung und Vertiefung unserer Arbeit sowie des persönlichen Austauschs über den Zeitraum der IBA Thüringen hinaus. Im Anschluss an die Gründungsversammlung am 20. Oktober 2023 findet ab 16 Uhr unser 15. Netzwerktreffen im Eiermannbau Apolda statt. Auch hierzu laden wir herzlich ein. Wir feiern unser 5jähriges Bestehen, blicken zurück und besprechen die ersten Schritte als Verein und das Arbeitsprogramm für 2024.

Anmeldung unter: https://eveeno.com/netzwerktreffen_leergut-agenten
Foto: Thomas Müller

Bild: 2023-10/bilde-openfactory-2.jpg

14. Netzwerktreffen LeerGut-Agenten in Kapellendorf

Die Niedermühle liegt etwas außerhalb des Ortes Kapellendorf zwischen Weimar und Jena. Das denkmalgeschützte Gebäudeensemble aus dem 18. und 19. Jahrhundert besteht aus dem Mühlengebäude, der ehemaligen Scheune und einem alten Backhaus. Dieses LeerGut ist ein sehr schönes Beispiel für den Erhalt der vorhandenen Bausubstanz und für eine ökologische und nachhaltige Bauweise.

Anmeldung: https://eveeno.com/leergut-agenten

Alle Interessierten an der gemeinwohlorientierten Aktivierung von Gebäudebestand sind herzlich zu dem Netzwerktreffen der LeerGut-Agenten eingeladen. Gastgeber des 14. Netzwerktreffens ist Architekt und LeerGut-Agent, Martin Dittmann. 

Martin Dittmann entwickelte die Niedermühle zu einem gemeinschaftlichen Wohnprojekt. In der Scheune sind durch die Sanierung zwei Wohnungen von ca. 100 qm und ein Architekturbüro entstanden. Das Mühlengebäude wurde ebenfalls saniert, und zu einem Wohnhaus umbebaut. Bei den Sanierungsarbeiten wurde großer Wert auf den Erhalt der vorhandenen Bausubstanz und auf eine ökologische und nachhaltige Bauweise gelegt. 

Während des Netzwerktreffen wird es um 15 Uhr die Möglichkeit einer Besichigtigung der Niedermühle in Kapellendorf geben. 

Zur Teilnahme am Netzwerktreffen melden Sie sich gerne bis 01.08.2023 unter folgendem Link bei uns an.

Anmeldung: https://eveeno.com/leergut-agenten

Bild: 2023-07/niedermuehle-1.jpg

13. Netzwerktreffen der LeerGut-Agenten im Altenburger Land

Wir sind zu Gast bei LeerGut-Agent Robert Herrmann und werden gemeinsam mit weiteren LeerGut-Projekten aus dem Altenburger Land, über die regionale Leerstandsaktivierung ins Gespräch kommen. Bis 2017 war die Zukunft des Bauernhofes in Kleinmecka, einem Kleinod im Altenburger Land, noch völlig ungewiss. Ein Freundeskreis stellte sich gegen den Verfall und gründete die Initiative ‘Cultural Farming - Kulturhof Kleinmecka’.

wir laden Euch herzlich zu unserem 13. Netzwerktreffen der LeerGut-Agenten am Donnerstag, 20. April 2022 ab 15 Uhr in den Kulturhof Kleinmecka ein. Wir sind zu Gast bei LeerGut-Agent Robert Herrmann und werden gemeinsam mit weiteren LeerGut-Projekten aus dem Altenburger Land, über die regionale Leerstandsaktivierung ins Gespräch kommen. Bis 2017 war die Zukunft des Bauernhofes in Kleinmecka, einem Kleinod im Altenburger Land, noch völlig ungewiss. Ein Freundeskreis stellte sich gegen den Verfall und gründete die Initiative ‘Cultural Farming - Kulturhof Kleinmecka’. Mit viel Engagement und Zuversicht sicherten sie das Ensemble und entwickelten Visionen für den Bauernweiler und das Umland: Neue Lebens- und Arbeitsmodelle sollen hier erprobt werden.

Des Weiteren werden LeerGut-Agentinnen, Louise Walleneit vom Kunsthof Niederarnsdorf und Maike Steuer vom Kreativkonsum Kriebitzsch, zum Netzwerktreffen über ihre LeerGut-Projekte berichten. Beide haben einen LeerGut-Schein erhalten und wurden durch LeerGut-Agenten Martin Dittmann und Klaus Schotte beraten. Wir freuen uns über die zahlreichen Projekteinblicke und wollen diese gerne mit zahlreichen Interessierten teilen.  

Für die bessere Planung bitten wir um vorherige Anmeldung bis zum 19.04.2023 per E-Mail!

Wir freuen uns schon sehr auf die persönlichen Begegnungen, den fachlichen Austausch und die Vernetzung unter Aktiven und Praktikern.

Leitet das Programm und die E-Mail gerne an Interessierte am Thema weiter.

Bild: 2023-04/1681387397_netzwerktreffen-in-kleinmecka.jpeg

IBA-glücklich, dabei zu sein

Die sechste und letzte Etappe der finalen IBA Tour führte den Fachbeirat und das Team der Internationalen Bauausstellung (IBA) Thüringen am 3. März 2023 nach Apolda. Dort überreichte die IBA Geschäftsführerin Marta Doehler-Behzadi unserer Koordinatorin Katrin Hitziggrad stellvertretend für das gesamte Netzwerk die Urkunde zur Aufnahme in die IBA Abschlusspräsentation. Dieser symbolische Akt ist die finale Auszeichnung, welche ein IBA Vorhaben im Rahmen der IBA Thüringen erreichen kann. 

Die Auszeichnung als IBA Projekt ist für uns nach 5 Jahren Grundlagenarbeit ein wichtiges Zeichen und unterstreicht die Leistung des gesamten Netzwerkes und die Fachexpertise aller aktiven LeerGut-Agent:innen. Dies wollen wir mit der Vergabe von weiteren LeerGut-Scheinen zugänglich und anwendbar machen. 

Mehr zum großen IBA-Finale

Bild: 2023-03/foto-von-thomas-mueller.jpg