Praxis

Leerstand ist eine Ressource! Deshalb spricht die IBA Thüringen von LeerGut. Die LeerGut-Agenten unterstützen die gemeinwohlorientierte Entwicklung leerstehender Gebäude und Brachen in Thüringen und verweisen auf gute Beispiele und gelebte Praxis.

Palais Reichenbach, Altenburg

Zentrum für Kreativität, Kultur und Soziales

Mit dem Palais Reichenbach wird im Zentrum der Stadt Altenburg ein bedeutendes Kulturdenkmal als Raum für Kreativität und Soziales wiederbelebt. Ab Mai 2019 – so der Plan – soll der neue Quartiersanker der Stadtgesellschaft einerseits die Möglichkeit bieten, Kunst und Kultur zu genießen, andererseits aber auch ermöglichen, selbst aktiv zu werden.

Ansprechpartnerin: Susann Seifert

Weiterlesen

Saline 34, Erfurt

Soziokultureller Leuchtturm im Erfurter Norden

Zusammen mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen hat Plattform e.V. seit 2011 ein leer stehendes Haus im Erfurter Norden wieder nutzbar gemacht. Die Saline34 bietet  Raum für junge Ideen und Projekte und ist ein Anlaufpunkt im Viertel.

Ansprechpartner: Martin Arnold-Schaarschmidt und Steffen Präger

Weiterlesen

Kulturkollektiv Goetheschule, Lauscha

“Kunst braucht Raum und Wertschätzung”

2014 gründete sich das Kulturkollektiv Goetheschule e.V. und entwickelt das Gebäude. Ein Mit- und Nebeneinander Arbeiten von Malern, Grafikern, Musikern, Graffitikünstler, Glasbläsern, Fotografen, Filmschaffenden, Theaterleuten, von Jung und Alt bilden ein BAUHAUS-Arbeitskonzept in der tiefen Provinz im Thüringer Wald.

Ansprechpartner: Toni Köhler-Terz

Weiterlesen

Kulturhof Kleinmecka

Wiederbelebung durch Kunst und Kultur

Die überaus ertragreichen Böden ließen im Altenburger Land einen der größten Bauernhoftypen Deutschlands entstehen. Dieses Erbe ist vielerorts vom Untergang bedroht. Der denkmalgeschützte Hof Kleinmecka wird durch Kunst und Musik, Bildung und Begegnung wiederbelebt, erhalten und entwickelt.

Ansprechpartner: Robert Herrmann

Weiterlesen

Schloss Tonndorf

Lebensgemeinschaft im Weimarer Land

Wir sanieren und unterhalten das Baudenkmals Schloss Tonndorf sowie der dazu gehörigen - in weiten Teilen naturgeschützten - Freiräume für den Aufbau einer Wohn-, Arbeits- und Lebensgemeinschaft. Wir beleben damit einen regional bedeutenden und ausstrahlungsstarken Teil der gewachsenen Kulturlandschaft Thüringens.

Ansprechpartner: Thomas Meier

Weiterlesen